Meine Arbeit ist einfach beschrieben: Ich schätze Qualität und ich teile gerne Dinge, die mich begeistern, mit anderen. Der Rest ist Handwerk. Und Erfahrung.

Online Kommunikation
2006-2020

Steirereck Web

1,6 Mio. pro Jahr: Die Webseite des Steirereck gehörte zu den meistbesuchten Restaurant-Webseiten der Welt.

In 17 Jahren Arbeit mit Familie Reitbauer und dem Steirereck konnten wir viel bewegen und durften zugleich eine Menge lernen über Kulinarik, (inter)nationale Top-Gastronomie und ehrliche Küche auf höchstem Niveau.

Zur Fallstudie

Datenbank für die Haute cuisine
2006-2020

Rezepte-Datenbank

10.000e Rezepte stehen den Köchen des Steirereck auf Knopfdruck in Echtzeit zur Verfügung.

In der Spitzengastronomie besteht jedes Gericht aus einer Vielzahl von Detail-Rezepten. Pro Jahr entstehen hunderte solcher Rezepte, die immer wieder aktualisiert werden.

Im Steirereck kochen die Köche mit iPads, auf denen alle Rezepte abrufbar sind. Neue Köche können so viel schneller eingelernt werden, die Qualität der Gerichte bleibt auf konstant höchstem Niveau und zugleich wird die Arbeit der Küche für kommende Generationen abrufbar.

Zur Fallstudie

Interaktive Medienstationen
1999-2000

Technisches Museum Wien

Für die multimediale Erweiterung des Ausstellungsbetriebes haben wir für das Technische Museum Wien 100 Medienstationen gestaltet.

In Zusammenarbeit mit über 20 Experten aus dem Technischen Museum haben wir 100 Multimedia-Terminals gestaltet, die im ganzen Museum verteilt wurden. Die Besucher konnten darauf interaktiv Wissen abrufen und mehr über die Zeit, die Entstehung und die Hintergründe der einzelnen Objekte erfahren.

Virtuelle Ausstellung
2002

Schweiz. Landes-Museum

Das Schweizerische Landes-Museum war eines der ersten weltweit, das einen virtuellen Ausstellungsbetrieb anbot.

Für einen Umbau wurde das Schweizerische Landesmuseum ein Jahr lang geschlossen. Während dieser Zeit wurde die Ausstellung in den virtuellen Raum verlegt. In einer interaktiven Applikation wurden zahlreiche Objekte auf spielerische und spannende Art multimedial inszeniert, um den Besuchern Lust zu machen auf einen Besuch im neuen Museum.

Moving people with a great presentation
2014

Buch „Power your point“ (engl.)

Dieses Praxis-Buch zeigt die Erkenntnisse antiker Rhetorik für den Einsatz bei heutigen Präsentationen.

Die Prinzipien der Rhetorik von Aristoteles und Cicero sind heute genauso aktuell wir in der Antike. Das Buch wurde als Begleitung für eine Workshop-Reihe geschrieben und zeigt, wie man die Grundlagen antiker Rhetorik für moderne Präsentationen nutzen kann, um Wirkung beim Publikum zu erzielen. Autor: Markus Gasser

Zur Fallstudie

Beratung für Change Kommunikation
2007

Kapsch CarrierCom

Eine Business-Unit mit 250 Mitarbeitern wurde komplett umstrukturiert. Die begleitende Kommunikation sorgte dafür, dass die Umstrukturierung ein voller Erfolg wurde.

Ein Jahr war Zeit, um ein komplett neues Geschäftsmodell mit neuen Strukturen für eine bestehende Abteilung zu etablieren. Dank der engen Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsleitung und uns als Agentur ist dies voll gelungen.

Change Kommunikation
2007

Magazin STEPS

Für den Change-Prozess bei Kapsch CarrierCom haben wir ein internes Magazin entwickelt.

Das Magazin STEPS stellte Schritt für Schritt den Change-Prozess vor – von der strategischen Entscheidung der Geschäftsleitung bis zu den konkreten Prozessen für jede einzelne Abteilung. Um Druckkosten zu sparen, wurde das Magazin so konzipiert, dass es hausintern produziert werden konnte.

Jahresberichte
2016 & 2017

Austro Holding

Die Austro Holding ist ein Verbund renommierter österreichischer Unternehmen unter Investor Erhard Grossnig. Wir haben Jahresberichte gestaltet.

Die Jahresberichte folgten jeweils einem Gesamtkonzept, um die Arbeit der 13 beteiligten Unternehmen stimmig, stringent und professionell zu präsentieren.

Zur Fallstudie

Kundenmagazin
2021-

Magazin „Der Loder“

Ein Kundenmagazin mit über 5.000 Auflage für die Verbreitung steirischer regionaler Produkte und Kulinarik.

Zur Verbreitung der Marke Kaufhaus Loder haben wir ein Wirtschaftsmagazin mit dem Fokus auf steirische Produkte und Kulinarik entwickelt. Laut Josef Zotter eines „der besten im deutschsprachigen Raum“ (Danke lieber Herr Zotter :)

Zur Fallstudie

Kurse für Design und Kommunikation
1998-2018

Institut meta

1998 in Wien gegründet haben wir über 4.000 Schulungsteilnehmer und hunderte Firmentrainings abgehalten.

meta Wien war offiziell anerkanntes Institut von Adobe. Neben institutionellen Kunden wie dem AMS haben wir eine Vielzahl von Agenturen, Verlage und Unternehmen betreut.

Virtuelle Stadt im Internet
1998-2001

Utopia

Studie über eine virtuelle Kommunikation im Internet bevor es Amazon, Facebook und Social Media gab.

In Zusammenarbeit mit dem österr. Forschungs-Förderungs-Fonds wurde eine Studie für eine interaktive Stadt entwickelt, in der Menschen einkaufen, wählen, sich treffen und Wissen austauschen könnten.

Kulinarisches Event
2021-

ErnteDanke-Tage

Die ErnteDanke-Tage des Kaufhaus Loder feiern über 80 regionale Produzenten und sorgen für nachhaltige Wertschöpfung in der Region.

Jedes Jahr zu den ErnteDanke-Tagen bekommen die Kunden einen 10%-Rabatt auf alle regionalen Produkte im Kaufhaus (über 1.000!). Die Idee ist, regionale Produkte zu promoten und Wertschöpfung für regionale Produzenten zu erzielen. 2016 feierten in Kumberg hunderte Menschen zusammen mit den Produzenten bei besten Köstlichkeiten aus der nahen Steiermark.

Zur Fallstudie

Event für digitale Entwicklung
1998-2008

Salon digital

Vordenker, Querdenker und Visionäre sprachen beim Salon digital über Zukunft, Vergangenheit, Technologien und Philosophie.

In der Tradition von gesellschaftlichen Salons gaben sich spannende Menschen die Klinke in die Hand, um miteinander nachzudenken, gemeinsam zu essen und zu feiern.

SDGs und Nachhaltigkeit
2021

Nachhaltigkeit für Betriebe

Artikelserie zu den UN-Nachhaltigkeitszielen und deren Bedeutung für Unternehmen

Die Idee: Nachhaltigkeit ist kein lästiges Übel, sondern eine betriebswirtschaftliche Chance für Unternehmen. Wir haben die Ziele (SDGs) vorgestellt und deren Potentiale für regionale Unternehmen untersucht.

Interne Kommunikation
2019-

Mitarbeiter treffen Produzenten

In Kaufhaus Loder sind die Mitarbeiter die Botschafter für die Produkte der regionalen Produzenten.

Bei mehrmals pro Jahr stattfindenden Events treffen die Mitarbeiter des Kaufhaus Loder mit den Lieferanten aus der Region zusammen, um einander kennenzulernen, Produkte zu verkosten und Hintergründe zu erfahren.

Sinnbilder
2016

Vier Plots für betriebliches Storytelling

Man kann einen Staubsauger in Form eines Helden-Epos, einer Liebes-Geschichte oder eines Mystery-Thrillers verkaufen, aber sicher nicht durch die öde Aufzählung von Produkt-Eigenschaften.

Damit eine Story funktioniert, braucht es gewisse Elemente in einem Handlungsmuster. So unterschiedlich Geschichten sind, die Basis-Elemente bleiben in einem Genre nahezu immer dieselben. Markus Gasser hat diese Elemente in Sinnbildern zusammengefasst als Storytelling-Work-Map bei Präsentationen.

Event für kulinarische Entwicklung
2016-2019

Genuss-Begegnungen

Das Konzept: 5/50/500. Für einen Abend mit 50 Personen werden Lebensmittel in Bio-Qualität bei regionalen Produzenten für maximal 500 Euro gekauft und daraus ein 5-gängiges Menü kreiert.

Die Produzenten sind an dem Abend vor Ort und die Gäste können sich vor dem Essen mit ihnen austauschen und Produkte verkosten. Die Rezepte des Events werden im Anschluß den Gästen zur Verfügung gestellt. Mit diesem Event sollte gezeigt werden, wie es möglich ist, preiswert ausschließlich regional einzukaufen und zu kochen.

Zur Fallstudie

Change Kommunikation
2012

ÖBV Schulbuch-Verlag

100 interne und externe Schulbuchautoren sollten in einen effizienteren Produktionsprozess eingebunden werden.

Keine einfache Aufgabe, bei unterschiedlichsten technischen Ausstattungen und technischem Know-how. Ein gemeinsames Sinn-Bild hat die Situation und die Maßnahmen erklärt und war Grundlage, für den darauffolgenen Change-Prozess.

Interne und externe Kommunikation
2015-

Kaufhaus Loder

Das Kaufhaus Loder mit zwei Filialen zeigt, wie es auch gehen könnte: neben Aktionsartikeln finden sich in den Regalen feinste Produkte aus der nahen Region. Zudem setzt das Kaufhaus starke Impulse für das Dorfleben im jeweiligen Ort.

Das Kaufhaus Loder wird seit fünf Generationen von der Familie Loder geführt und besteht seit 50 Jahren stark neben den großen Supermarktketten. Wir dürfen die Familie seit 2015 bei der Markenführung beraten und die interne und externe Kommunikation gestalten.

Zur Fallstudie

In meiner Arbeit folge ich den Grundsätzen der klassischen Rhetorik: Ethos, Logos und Pathos.